Angara 2   Standlautsprecher aus K+T 4/2014

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 88 dB
  • Maße (HxBxT): 1150 x 250 x 325 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 30 - 26000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 2300 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Die Bassreflex-Standbox Angara, der von Klang+Ton in Ausgabe 5/2011 bereits höchstes Niveau zugesprochen wurde, sollte mit Angara 2 nochmals verbessert werden.

Dazu gingen Daniel Gattig und Dennis Frank nochmals alle Lautsprecher durch. Sie stießen dabei auf den Audaphon AMT 1i, dem Zeitschrift Klang+Ton bescheinigt: "in seiner Gewichtsklasse nichts weniger als einer der besten Hochtöner der Welt".

Als Begleiter wurde ein Wavecor W182BD12 gewählt, der über eine Glasfasermembran verfügt.

Als Frequenzweiche kommt eine Weiche 2. Ordnung (12 dB/Oktave) zum Einsatz. Parallel zu den zwei Tieftönern erbringen zwei Saugkreise noch Korrekturen.

Der Frequenzgang der Angara 2 ist bis über 20 kHz hinauf eben. Das Zerfallsspektrum (Abklingspektrum) ist fehlerfrei; die nichtlinearen Verzerrungen liegen bei 85 dB (1m) über 400 Hz durchweg unter 0,3%; zwischen 700 Hz und 8 kHz sogar unter 0,1%.

Der Lautsprecher ist jedem zu empfehlen, der einen Lautsprecher wünscht, der einfach nur exakt das reproduziert, was ihm als elektrisches Signal zugeführt wird.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

... "Und so konnten wir beim obligatorischen Hörtest auch einmal richtig - Verzeihung - die Sau rauslassen. Diverse von der High End 2014 mitgebrachte Tonträger mussten ja angehört und begutachtet werden. Und sowohl Deep Purple auf ihrer neu gemasterten "Made in Japan" wie auch George Gershwins "Rhapsody in Blue" mit Arthur Fiedler am Pult konnten mit ihrer Dynamik glänzen. Dabei bleibt die Angara 2 bis zu hohen Lautstärken verfärbungs- und kompressionsfrei. Wie wir es von Air Motion Transformern kennen, macht auch dieser keinen Hehl aus seiner Existenz - gerade der Hochtonbereich glänzt mit einer aberwitzigen Spielfreude, einer sensationell genauen und dabei ganz selbstverständlichen Räumlichkeit. "

Fazit in Klang+Ton

"Sie kann tief, sie kann hoch und sie kann laut. Dazu kommt noch eine absolut unbestechliche und perfekt ausgewogene Klangqualitat - die Angara ist in ihrer zweiten Auflage noch besser geworden. "

Unser Bausatz besteht aus

  • Audaphon Air Motion Transformer AMT-1i
  • 2x Wavecor Mitteltieftöner WF182BD12, glass fiber
  • 2,5x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm f. 20 Liter
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3,5m Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • Inbus-Holzschrauben 4x25 mm, schwarz 12 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.
  • Audaphon MKP CAP Superior 8,2 uF / 400 Vdc
  • 2x Audaphon MKT Kondensator 22 uF / 160 Vdc
  • ClarityCap PWA Kondensator 1,2 uF / 160 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,68 mH/0,70 Ohm
  • 1,0 mm Luftspule, 0,47 mH/0,32 Ohm
  • 1,0 mm Luftspule, 1,5 mH/0,63 Ohm
  • 1,4 mm Luftspule, 0,68 mH/0,26 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 2,2 Ohm 2% (rot-rot-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 3,3 Ohm 2% (orange-orange-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 6,8 Ohm 2% (blau-grau-gold)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 755,00 ohne MwSt: € 634.45 / $ 755.00

Bausatz mit High-End-Weiche

In der Version mit High-End-Weiche kommen im Signalpfad zum Air-Motion-Transformer ein in Deutschland gefertigter Rike-Öl-Kondensator zum Einsatz. Außerdem in Reihe zu den Tieftönern eine Mundorf Kupferfolienspule cfc14 mit geringem Innenwiderstand. Alle weiteren Kondensatoren sind als ClarityCap ausgelegt; die Spulen als Mundorf Kupferfolienspule oder als Mundorf Backlackspule.

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 875,00 ohne MwSt: € 735.29 / $ 875.00

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 12,90 ohne MwSt: € 10.84 / $ 12.90

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 240 x 165 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA240, Best.-Nr. I-2767, Preis pro Stück:   EUR 7,60 ohne MwSt: € 6.39 / $ 7.60
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)



Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht